Donnerstag, 22. Juni 2017

Súkkulaðipönnukökur

Schokoladenpfannkuchen


Zum Abschluss meiner Pfannkuchen-Reihe gibt es jetzt noch mal ein süßes Rezept - für Schokoladenpfannkuchen. Mit Schlagsahne gefüllt und mit Schokoladen-Kaffee-Sauce dazu - oh ja, augesprochen lecker!


Zutaten

200 g Mehl
1 Prise Salz
2 EL Puderzucker
2 EL Kaffee-Pulver
1 EL Back-Kakao
2 Eier
250 ml Milch
2 EL geschmolzene Butter

250 ml Schlagsahne
2 EL Puderzucker

150 g dunkle Schokolade
1 TL Kaffee-Pulver
50 ml heißes Wasser
100 g Puderzucker


Zubereitung

In einer großen Schüssel das Mehl mit dem Salz, dem Puderzucker, dem Kaffee-Pulver und dem Back-Kakao vermischen.


Anschließend die Eier hinzufügen und verrühren.


Die Milch langsam und unter ständigem Rühren hinzu gießen, bis ein glatter Teig entstanden ist.


Zum Schluss noch die geschmolzene Butter unterrühren.


Die Pfannkuchen dann möglichst in einer kleinen, gußeisernen Pfanne bei mittlerer Hitze von beiden Seiten ausbacken.


Die Pfannkuchen aufeinander legen und kurz auskühlen lassen.


Die Sahne mit dem Puderzucker steifschlagen...


...und die Pfannkuchen einzeln dünn damit bestreichen.


Anschließend die Pfannkuchen vorsichtig aufrollen.


Für die Schoko-Sauce zuerst die Schokolade in ein warmes Wasserbad stellen und schmelzen lassen, dann das Kaffee-Pulver unterrühren. Den Puderzucker und das Wasser dazu geben und alles vorsichtig glattrühren.


Die gefüllten Schoko-Pfannkuchen auf einen Teller oder eine Schale legen, mit der Schoko-Sauce übergießen und servieren.




Mittwoch, 21. Juni 2017

Pönnukökur fiskimannsins

Fischermanns Pfannkuchen


Hier noch mal eine sehr leckere deftige Pönnukökur-Variante - mit Tomaten, Zwiebeln, Lauch und Miesmuscheln.


Zutaten

300 g Weizenmehl
1 TL Salz
2 TL Zucker
2 Eier
600 ml Milch
3 EL geschmolzene Margarine

1 EL geschmolzene Margarine
2 Zwiebeln
2 Stangen Lauch
2 Fleischtomaten
600 g Miesmuscheln (Dose)
600 g gehackte Tomaten (Dose)
1 TL Zucker
1 Prise Salz und Pfeffer
1 TL gehackte Petersilie


Zubereitung

In einer Schüssel das Mehl mit dem Salz und dem Zucker vermischen. Mit den Eier und der Milch verrühren, die geschmolzene Margarine hinzufügen und zu einem glatten, flüssigen Teig verarbeiten und den Teig ca. 1/4 Stunde an einem kühlen Ort stehen lassen.


Derweil schon mal die Füllung vorbereiten:

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in kleine Stücke schneiden.


Den Lauch waschen und putzen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden.


Die Tomaten waschen, den Strunk entfernen und würfeln.


Eine große Pfanne erhitzen, die Margarine schmelzen lassen und Zwiebeln und Lauch vorsichtig anbraten.


Anschließend die Miesmuscheln waschen, abtropfen lassen und hinzugeben...


...und schließlich noch die Dosen-Tomaten...


...und die Hälfte (!) der frischen Tomaten.


Alles dann mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken und ein bisschen köcheln lassen.


Den Backofen auf 180° Ober-Unter-Hitze vorheizen.

Den Pfannkuchenteig portionsweise in einer kleinen Pfanne von beiden Seiten goldbraun ausbacken, die Pfannkuchen müssen schon dünn sein (der Teig reicht für ca. 16 - 18 Pfannkuchen).


Die frisch gebackenen Pfannkuchen dann jeweils direkt mit einem Löffel der Muschel-Mischung bestreichen, ...


...locker aufrollen...


...und die gefüllten Pfannkuchen nebeneinander in eine ofenfeste Backform schichten.


Die verbliebene Muschel-Masse dann auf die Pfannkuchen geben, die restlichen frischen Tomatenwürfel darauf verteilen, die gehackte Petersilie darüber streuen und noch mit Salz und Pfeffer würzen.


Die Pfannkuchen dann im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-Unter-Hitze ca. 20 Minuten überbacken und anschließend servieren.


Guten Appetit - verði þér að góðu!



Montag, 19. Juni 2017

Hafragrautarpönnukökur

Hafergrütze-Pfannkuchen


Zutaten

80 g Haferflocken
280 ml Wasser
1/2 TL Salz
240 g Mehl
2 TL Backpulver
2 EL brauner Zucker
380 ml Milch
2 Eier
3 EL geschmolzene Butter

Öl für die Pfanne


Zubereitung

Das Wasser erhitzen, die Haferflocken und das Salz hinzugeben und das Ganze ca. 5 Minuten ziehen lassen.


Anschließend die Hafergrütze mit dem Mehl, dem Backpulver, dem Zucker und der Milch sowie den Eiern in eine große Schüssel geben und gründlich zu einem glatten Teig verarbeiten.


Die geschmolzene Butter noch hinzu gießen und verrühren.


Die Pfannkuchenpfanne auf mittlere Hitze erhitzen, ein bisschen Öl hineingeben und jeweils eine kleine Suppenkelle Teig in die Pfanne gießen, ausschwenken und den Pfannkuchen dann von beiden Seiten goldbraun backen.

#bild#

Die frischen Pfannkuchen mit etwas Zuckerzimt bestreuen, ...


...direkt aufrollen, etwas auskühlen lassen...


...und dann mit frischen Beeren und Schlagsahne servieren.



Sonntag, 18. Juni 2017

Pönnukökur fylltar með afgangskjöt

Gefüllte Pfannkuchen mit Fleischresten


Sozusagen "Döner auf Isländisch": Wenn vom sonntäglichen Lammbraten noch etwas übrig geblieben ist, bieten sich diese gefüllten Pfannkuchen am nächsten Tag sehr schön für die Resteverwertung an!


Zutaten

2 Zwiebeln
60 g getrocknete Pilze
1 EL Butter
Lammfleischreste
4 EL Sauerrahm

240 g Mehl
150 ml Milch
150 ml Wasser
4 Eier
1 TL grobes Meersalz
2 EL geschmolzene Butter

ggf. etwas Öl für die Pfanne


Zubereitung

Zuerst die Füllung vorbereiten:

Die getrockneten Pilze in kaltes Wasser legen und ca. 10 Minuten wässern, danach abtropfen lassen.


Die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Ringe schneiden.


Eine Pfanne erhitzen, einen Löffel Butter hineingeben und die Zwiebeln und die Pilze kurz anbraten.


Das kalte Fleisch in dünne Scheiben schneiden und noch kurz mit in die Pfanne geben.


Anschließend alles in einer feuerfeste Form geben und im Backofen bei 100° Ober-Unter-Hitze warm stellen.


Jetzt zu den Pfannkuchen:

In einer großen Schüssel das Mehl mit den Eiern, der Milch, dem Wasser und dem Salz gründlich verrühren, bis ein schöner, flüssiger Teig entstanden ist.


Die geschmolzene Butter hinzugeben und unterrühren.


Die Pfannkuchenpfanne erhitzen, ggf. ein klein bisschen Öl hinein geben und mit einer kleinen Schöpfkelle portionsweise den Pfannkuchenteig in der Pfanne von beiden Seiten ausbacken. Die Pfannkuchen aufeinander stapeln und warm halten.



Zum Abschluss - die Pfannkuchen füllen:

Die frisch gebackenen Pfannkuchen dann mit etwas Sauerrahm bestreichen, mit 1 - 2 Esslöffeln von der Füllung belegen.


Die Pfannkuchen zusammen klappen, halbieren...


...und mit frischem Salat direkt servieren.





Fylltar pönnukökur með marengs

Gefüllte Pfannkuchen mit Baiser


Hier ein Rezept für mit Skyr-Creme gefüllte Pfannkuchen, die dann mit Baiser-Schicht darauf im Ofen überbacken werden. So kann aus "schlichten Pfannkuchen" ganz schnell ein feines Dessert werden!


Zutaten für 4 Personen

125 g Weizenmehl
1/2 TL Natron
1 EL Zucker
1 Ei
250 ml Milch
1 EL geschmolzene Butter

1 Bio-Orange
1 EL Honig
100 g Vanille-Skyr

3 Eiweiß
100 g Zucker
1 Prise grobes Meersalz


Zubereitung

In einer Schüssel das Mehl mit dem Natron und dem Zucker vermischen.


Ei und Milch hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.


Zum Schluss noch die geschmolzene Butter unterrühren.


Den Teig kurz stehen lassen, während man die Füllung vorbereitet:

Die Schale von der Orange reiben und die Orange dann gründlich auspressen.

In einem zweiten Gefäß den Vanille-Skyr mit der geriebenen Orangenschale, 3 EL von dem frisch ausgepressten Orangensaft  und dem Honig verrührt. (Den restlichen Orangensaft aufbewahren, der wird noch gebraucht!)


Die Pfannkuchen dann in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze von beiden Seiten ausbacken.

Die Pfannkuchen direkt aus der Pfanne dünn mit der Füllung bestreichen,...


...aufrollen...


und nebeneinander in eine ofenfeste Backform legen. Noch mit dem restlichen Orangensaft begießen.


Den Backofen auf 180° Ober-Unter-Hitze vorheizen.

Für das Baiser das Eiweiß mit dem Zucker und dem Meersalz steifschlagen und die steife Masse dann der Länge nach über die Pfannkuchen geben.


Die gefüllten, gerollten Pfannkuchen mit dem Eischnee darauf dann ca. 15 Minuten im Backofen backen lassen, bis das Baiser oben goldbraun gebräunt ist.


Die gefüllten Pfannkuchen dann noch warm als Dessert servieren.