Mittwoch, 26. April 2017

Klumpkaka

Block-Kuchen


Ich fand allein schon den Namen so klasse, bei diesem "Klumpkaka"! Und lecker ist er außerdem noch - und hält sich auch ganz wunderbar.

Zutaten

200 g Margarine
200 g brauner Zucker
5 Eier
1 TL Zimt
1/2 TL Kardamom
100 g Rosinen
100 g Korinthen
50 g Zitronat
300 g Mehl
1 TL Backpulver

1 TL Öl für die Form


Zubereitung

Den Backofen auf 180° Ober-Unter-Hitze vorheizen.

Die Margarine mit dem braunen Zucker schaumig rühren.


Anschließend die Eier trennen und die Eigelb eines nach dem anderen unter die Margarine-Zucker-Mischung unterrühren.


Zimt und Kardamom hinzufügen und verrühren.


Rosinen und Korinthen hinzugeben, ebenso das Zitronat, und alles vorsichtig untermischen.


Mehl und Backpulver hinzufügen und den Teig gründlich verrühren.


Das Eiweiß steifschlagen und vorsichtig unter den restlichen Teig ziehen.


Die Backform sehr gründlich einfetten, den fertigen Teig einfüllen...


...und im vorgeheizten Backofen im unteren Drittel bei 180° Ober-Unter-Hitze ca. 60 Minuten lang backen.


Den Kuchen in der Form auskühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen.

Guten Appetit!






Laxapaté með reyktum lax

Räucherlachs-Salat


Zutaten

300 g Frischkäse
3 EL saure Sahne
1/2 TL grobes Meersalz
1 Prise schwarzer Pfeffer
1 Bio-Zitrone
500 g Räucherlachs
1 Avocado
2 Frühlingszwiebeln
1 TL gehackter Dill


Zubereitung

In einer großen Schüssel den Frischkäse mit der sauren Sahne verrühren., mit dem Meersalz und dem Pfeffer abschmecken. Die Schale von der Zitrone darüber reiben.


Den geräucherten Lachs in dünne Streifen schneiden.


Die Avocado und die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und sorgfältig in kleine Stückchen schneiden.

Den kleingeschnittenen Räucherlachs, die Avocado und die Frühlingszwiebeln zur Sauce geben.



Die Zitrone vorsichtig ein bisschen auspressen, 1 bis 2 EL Zitronensaft über den Salat gießen, noch den gehackten Dill hinzufügen und alles gründlich verrühren.



Den Räucherlachs-Salat dann ggf. noch mit Roggenbrot als Vorspeise servieren.





Sonntag, 23. April 2017

Lummur eins ömmu

Lummur wie bei Oma


Zutaten

500 g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
100 g brauner Zucker
800 ml Milch
100 g Rosinen

Öl für die Pfanne


Zubereitung

In einer großen Schüssel das Mehl mit dem Backpulver, dem Natron und dem Zucker vermischen.


Anschließend die Milch hinzugießen und gründlich verrühren.


Zum Schluss noch die Rosinen untermischen.


Eine gußeiserne Pfanne auf dem Herd erhitzen, das Fett hinzugeben und den Teig mit zwei Esslöffeln oder einer kleinen Schöpfkelle portionsweise in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun backen.


Die frischen Lummur noch mit Zucker bestreuen und servieren. Wir haben unsere Lummur hier noch mit Rhabarber-Engelwurz-Kompott genossen.





Rabarbara og hvönn í mauki

Rhabarber-Engelwurz-Kompott


Ich liebe ja meinen Engelwurz, der in einem großen Blumenkübel vor der Haustür beim aktuellen Wetter fröhlich vor sich hin wuchert. Da ernte ich derzeit immer wieder emsig und freu mich an den Ergebnissen!

Hier also mal ein Rezept für ein traditionelles Rhabarber-Engelwurz-Kompott aus der Region Hornstrandir in den isländischen Westfjorden.


Zutaten

300 g Rhabarber-Stangen
100 g frische junge Engelwurz-Stängel
1 Prise grobes Meersalz
3 EL brauner Zucker
2 EL kaltes Wasser
1 EL Kartoffelmehl


Zubereitung

Zuerst die Rhabarberstangen waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden.

Den jungen Engelwurz ebenfalls gründlich waschen, die Enden abschneiden und alles in mundgerechte Stückchen schneiden.

Alles zusammen in einem großen Kochtopf geben, mit dem Salz und dem Zucker bestreuen und zugedeckt bei Raumtemperatur erst einmal eine halbe Stunde ziehen lassen.


Anschließend durchrühren, auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze und gelegentlichem Rühren ca. 20 Minuten kochen lassen.

In einem separaten Glas das kalte Wasser mit dem Kartoffelmehl verrühren, zu dem Kompott gießen...


...und schnell verrühren, noch mal aufkochen und dann abkühlen lassen.

Bei uns gab's das Kompott als Beilage zu Lummur, war wirklich sehr lecker! Der Rest wandert dann morgen früh in den Frühstücks-Skyr. Ich freu mich schon darauf!





Montag, 17. April 2017

Kaffisnúðar

Kaffeeschnecken


Hier mal ein sehr leckeres und herrlich fluffiges Hefegebäck - auch wunderbar als Dessert!

Die Menge reicht für ca. 10 bis 12 Schnecken, also entweder für eine Springform (ca. 26 cm) oder für zwei ovale Auflaufformen (ca. 30 cm x 18 cm). Wir sind zu acht sehr angenehm satt geworden.


Zutaten

250 ml lauwarme Milch
1 Pkg. Trockenhefe
2 EL Zucker
1 Ei
50 g geschmolzene Margarine
1 TL Salz
480 g Mehl

200 ml heißes Wasser
2 EL Cappuccino-Pulver
50 g brauner Zucker
  
60 g Margarine
100 g grob gehackte Schokolade

200 g Puderzucker
1 TL gemahlene Vanille
1 EL Cappuccino-Pulver
1 EL geschmolzene Margarine
1- 2 EL heißes Wasser


Zubereitung

Zuerst die lauwarme Milch mit der Trockenhefe und dem Zucker verrühren und kurz stehen lassen.


Das Ei, die geschmolzene Margarine und das Salz hinzufügen und verquirlen.


Das Mehl hinzugeben und alles gründlich verkneten.


Anschließend an einem warmen Ort ca. 3/4 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen des Teigs annähernd verdoppelt hat.


Derweil in einem kleinen Topf das heiße Wasser mit dem Cappuccino-Pulver und dem braunen Zucker langsam erhitzen, bis der Zucker komplett geschmolzen ist und die Flüssigkeit schön eindickt.


Den Teig dann noch einmal kurz kneten, ggf. nach Bedarf noch etwas Mehl zufügen, damit nichts klebt, ...


...und dann zu einem Rechteck (ca. 30 x 40 cm) ausrollen.

Den Teig dann mit den 60 g Margarine bestreichen, ...


...den Kaffee-Sirup vorsichtig darauf verteilen...


...und mit der gehackten Schokolade bestreuen.


Den Teig dann von der langen Seite her vorsichtig aufrollen und in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden.

Die Scheiben in eine feuerfeste Form oder in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (ca. 26 cm Durchmesser) setzen und zugedeckt noch einmal eine gute halbe Stunde gehen lassen.


Den Backofen auf 180° Ober-Unter-Hitze vorheizen.

Die Kaffeeschnecken dann ca. 30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-Unter-Hitze backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und kurz etwas abkühlen lassen.


Dann für die Glasur den Puderzucker mit der gemahlenen Vanille, dem Cappuccino-Pulver..


...sowie der geschmolzenen Margarine und 2 EL heißem Wasser vermischen...


...und die fertige, glatte Mischung dann über die Kaffeeschnecken gießen.

Noch etwas abkühlen lassen und die herrlich-fluffigen Schnecken servieren.

Made with Love - Kaffisnúðar




Sonntag, 16. April 2017

Fjallagrasagrautur

Moos-Grütze


Isländisch Moos gilt als sehr gesund - die hierin enthaltenen Bitterstoffe und Vitamine wirken leicht antibakteriell, dadurch lindert es Entzündungen (insbesondere der Schleimhäute). Außerdem soll es kräftigend und appetitanregend wirken.


Zutaten für 2 Personen

30 g Isländisch Moos
500 ml Wasser
500 ml Milch
1/2 TL Salz

4 EL Haferflocken

200 g reiner Skyr


Zubereitung

Das Moos gründlich waschen, erst mit kaltem, dann mit heißem Wasser, ...


...und dann anschließend einigermaßen kleinschneiden.


Die Milch und das Wasser in einem großen Topf gießen und zum Kochen bringen.


Wenn die Mischung kocht, das kleingeschnittene Moos und das Salz hinzugeben und dann bei kleiner Hitze ca. 2 Stunden kochen lassen.


Hinterher noch die Haferflocken unterrühren und kurz stehen lassen, bis alles gut eingedickt ist.

Die Moos-Grütze auskühlen lassen und dann kalt mit dem Skyr servieren.


Schmeckt übrigens auch gut mit Vanille-Skyr oder Honig-Skyr statt mit reinem Skyr!