Samstag, 19. Juni 2021

Kaffi-Ís (III)

Kaffee-Eis (III)


Er of seint að fá sér kaffi núna? Ist es zu spät, um einen Kaffee zu trinken?

Die Isländer lieben ja Kaffee - vor allem uppáhellt kaffi, also Filterkaffee. Und die Isländer lieben Eis. Also kein Wunder, wenn man (gefühlt) in jedem alten isländischen Kochbuch gleich mehrere Rezepte für Kaffee-Eis findet! Ich habe ja schon ein Rezept für Kaffee-Eis mit viel Sahne auf dem Blog und auch ein Rezept für Kaffee-Eis mit gezuckerter Kondensmilch, und hier habe ich jetzt noch ein ganz schlichtes Rezept gefunden, ich habe allerdings einen Teil der Sahne durch Vanille-Skyr und eine pürierte Banane ersetzt. Es muss ja nicht unbedingt ganz so kalorienreich sein... Mein Mann war glücklich - diese Portion in der kleinen Waffel hier hatte nur rund 50 kcal.


Zutaten 

250 ml Schlagsahne
450 ml Vanille-Skyr
1 Banane
100 g brauner Rohrzucker
250 ml starker kalter Kaffee


Zubereitung

Die Sahne steifschlagen. 


In einer große Schüssel den Vanille-Skyr mit dem Zucker verrühren. 


Die Banane gründlich pürieren und zusammen mit dem kalten Kaffee unterrühren. 


Vorsichtig noch die geschlagene Sahne unterheben.


Anschließend die Eis-Masse in ein geeignetes Gefäß geben und mehrere Stunden ins Tiefkühl-Fach stellen und dabei immer wieder umrühren, bis das Eis die gewünschte Konsistenz hat. 


(Wenn das Eis im Tiefkühl-Fach komplett durchgefroren ist, muss man es etwa 20 - 30 Minuten lang antauen lassen, bis es wieder eine vernünftige Konsistenz bekommen hat. Durchgefroren ist es sonst zu hat, fürchte ich.)







Jónsmessunótt

Mittsommer auf Island


Tatsächlich hat St. Johannes und die Johanninacht, die Jónsmessunótt, auf Island einen viel geringeren Stellenwert als in anderen skandinavischen Ländern wie Schweden, Finnland oder Norwegen, wo man Mittsommer intensiv und voller Begeisterung als Volksfest feiert.

Manche führen es darauf zurück, dass auf Island erst kurz vor Mittsommer am 17. Juni der isländische Nationalfeiertag mit großen Feierlichkeiten überall im Land fröhlich gefeiert wird. 

Aber die langen, hellen Sommernächte sind natürlich auch auf Island ein Erlebnis! Die Bilder hier sind um die Sonnenwende herum gegen Mitternacht entstanden... 



Aber auch auf Island gibt es ein paar Überlieferungen, die speziell mit der Johannisnacht in Verbindung gebracht werden:


Döggin - der Tau

Es heißt, wenn man in der Jónsmessunótt barfuß über eine Wiese läuft, besitzt der Tau heilende Wirkung - der Tau dieser Nacht sollte Juckreiz "zusammen mit 18 anderen Hautkrankheiten" heilen können.



Náttúrusteinar - Natursteine

In der Johannisnacht soll man manchmal besondere Steine finden können, manchen Steinen, die man in dieser Nacht findet, werden heilende oder beschützende Kräfte nachgesagt. 

Man erzählt sich auch, dass es auf dem Gipfel des Berges Baula in West-Island, in der Nähe des Borgarfjörðurs, einen kleinen Teich mit einem Wunschstein gebe - und nur in der Mittsommernacht steige dieser Stein hier an die Wasseroberfläche. Wer es dann schaffe, den Stein zu ergreifen, dem würden seine Wünsche erfüllt werden.



Grös - Gräser
 
Auch Kräutern, die in der Johannisnacht gepflückt werden, werden teilweise besondere heilende Kräfte nachgesagt. Fieberklee, der in dieser Nacht gepflückt wird, solle noch besser als sonst gegen Erkältungskrankheiten und Skorbut helfen, und Frauenmantel, das in dieser Nacht auf Gräbern gepflückt wird, selbst schwierige Hautprobleme heilen. 

Manche gruben in dieser Nacht auch die Wurzeln des Knabenkrauts (brönugras) aus, um die Liebe einer angebeteten Person zu erringen - die Wurzel musste dann halbiert werden, das eine Ende der Wurzel wurden dann dem Angebeteten unter das Kopfkissen gelegt, während man selbst auf dem anderen Ende der Wurzel schlief. Zudem sollte die Wurzel des Knabenkrauts auch die männliche Vitalität steigern und den Schoß der Frauen stärken - und ganz besonders natürlich, wenn man die Wurzel in der Johannisnacht ausgrub.



Secret Solstice 

Seit 2014 findet zur Sommersonnenwende ein großes Musikfestival in Reykjavík - unter dem Motto "72 Stunden Sonne, Musik und Natur" gibt es hier in den hellen Mittsommernächten am Wochenende jeweils 100 bis 150 Music Acts aus ganz verschiedenen Genres. Na ja, 2020 und 2021 wurde das Festival wegen Covid 19 abgesagt. Ich habe allerdings gehört, dass manche Anwohner beim Laugardalur nicht böse sein sollen, dass das Festival auch dieses Jahr wieder ausfallen muss... 


Mitternacht in Reykavík



Ískaffi

Eiskaffee


Hitzewelle heißt auf Isländisch "hitabylgja". Okay, wie "Hitzewelle" definitiert wird, ist doch sehr unterschiedlich. Auf Island bricht gefühlt spätestens ab 15° der Hochsommer aus, man trägt Flipflops und Tanktops und kurze Hosen. Während die Muster-Touristen selbstverständlich noch mit Windjacken, langen Hosen und dicken Wanderstiefeln herumlaufen. Dabei finde ich, 15° auf Island fühlt sich wirklich viel wärmer an als 15° in Deutschland... 

Falls Ihr also für die nächste Hitzewelle (egal, ob bei 15° auf Island oder bei 30° in Deutschland) gerüstet sein wollt, kann ich Euch als Getränk zur Abkühlung diesen eisgekühlten "Milchkaffee" empfehlen. (Bei uns gibt es ihn allerdings aus diversen Gründen nur mit entkoffeiniertem Kaffee. Schmeckt aber auch!) 


Zutaten

1 reife Banane
400 ml Milch
1 TL Backkakao
1 EL Honig
200 ml kalter Kaffee

Eiswürfel


Zubereitung

Die Banane schälen und mit der Milch, dem Kakao, dem Honig und dem kalten Kaffee in den Mixer geben.


Alles gründlich pürieren, dann in Gläser gießen, die Eiswürfel hinzufügen und direkt servieren.