Sonntag, 18. November 2018

Hvað er í hádegismat í dag?

Mittagessen für 25 Mann


Nein, normalerweise kann man uns nicht "buchen", aber letztes Wochenende waren wir bei einem Treffen von lauter Island-Begeisterten aus dem Forum Islandreise.info und da haben wir es uns nicht nehmen lassen, für rund 25 Mann für ein typisch-isländisches Mittagessen zu sorgen.

Wir waren in einem Schullandheim mit einer richtigen Großküche, mit Platz und Equipment und allem Drum und Dran.

Hier schneidet mein Mann gerade für die Erbsensuppe zu die Zwiebeln...


...und hier für die Lúðusúpa den Fisch - vorne liegen schon die Kartoffeln und die kleingeschnittenen Backpflaumen. 


Ab in den Topf damit! 



Die Erbsensuppe hat mein Pürierstab ja noch überlebt (bei der Fischsuppe dann hat er leider aufgegeben - und liebe Menschen haben uns geholfen, von Hand die gekochten Kartoffeln durch die Presse zu drücken).


Abgeschmeckt mit Salz und Pfeffer und Muskatnuss köchelt die Erbsensuppe noch ein bisschen vor sich hin.


Hier fische ich den Fisch und die Backpflaumen aus der Fischsuppe, die dann noch püriert werden musste.


Geschafft - zwei Riesentöpfe mit Suppe (einmal Erbsensuppe, einmal Fischsuppe) stehen an der Theke, dazu noch gebratener Speck für die Erbsensuppe und selbstgebackenes Rúgbrauð für alle.


Nachmittags hat mein Mann auf dem Treffen noch einen Vortrag über unsere Schlemmer-Reise im Juni in Island und unsere Restaurant-Besuche im Juli in den Westfjorden und bei Akureyri gehalten.


Es hat alles wunderbar geklappt - aber abends waren wir doch rechtschaffen k.o.! 










Brúnaður gulrætur

Gebräunte Karotten


Hier mal ein Rezept für eine Beilage, nämlich für gebräunte Karotten.

Zutaten für 4 Personen

350 g kleine Karotten
1 TL Wasser
2 TL brauner Zucker
2 TL geriebene Orangenschale
1/2 TL getrockneter Thymian
1 TL Ingwer


Zubereitung

Die Karotten in heißem Wasser ca. 15 Minuten lang weich kochen.

In einer großen Pfanne das Wasser mit dem braunen Zucker, der geriebenen Orangenschale und dem getrockneten Thymian vermischen, …


...die gekochten Karotten aus dem Wasser nehmen und in der Pfanne geben.


Ein paar Minuten rundum bräunen, anschließend mit dem Ingwer bestreuen...


...und als Beilage zu Fleisch- oder Fischgerichten servieren.






Ofnbakaður steinbítur í deigi

Ofengebackener Steinbeißer in Teig


Bei uns gab es mal wieder Fisch zum Abendessen, und zwar im Teigmantel und im Ofen gebacken. Ehrlich gesagt - das hier war mein zweiter Versuch, beim ersten Versuch hatte ich einen anderen Teig und das Ergebnis war zwar gut essbar, sah aber so absolut grauenhaft aus, dass es davon KEINE Fotos gibt. Aber jetzt bin ich mit dem Ergebnis glücklich!


Zutaten für 2 Personen

400 g entgräteter Steinbeißer
1 Bund frisches Basilikum
2 große Blätter Filo-Teig
200 g sonnengetrocknete Tomaten in Öl
Salz und Pfeffer
Butter für den Bräter


Zubereitung

Den Backofen auf 180° Ober-Unter-Hitze vorheizen.

Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und klein schneiden.


Das Basilikum waschen, rupfen und mit den getrockneten Tomaten vermischen.


Den Fisch waschen, trocken tupfen, in 4 Stücke schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.


Die Fischstücke dann jeweils auf ein Teigblatt legen, 1/4 der Tomaten-Basilikum-Mischung darauf geben...


...und die Teigplatten entsprechend unterschlagen,


Die Butter im Bräter vorsichtig schmelzen, die Fisch-Päckchen hinein legen und bei 180° Ober-Unter-Hitze ca. 15 Minuten lang backen.


Den Fisch im Teigmantel dann direkt servieren.