Samstag, 20. Januar 2018

Oststengur

Käsestangen


Diese Käsestangen-Päckchen heißen in meinem alten isländischen Kochbuch "oststengur", von "osta" = Käse und "stöng" = Stange. In modernen isländischen Rezeptsammlungen findet man sie allerdings eher unter "ostastangir", was einfach nur ein anderes Wort für "Käsestangen" ist.


Zutaten

100 g würziger Käse
125 g Mehl
75 g Margarine
75 ml Sahne
1 Prise grobes Meersalz
1 Prise Hirschhornsalz


Zubereitung

Den Käse möglichst fein reiben.


In einer großen Schüssel das Mehl mit der Margarine, der Sahne, dem Meersalz und dem Hirschhornsalz verkneten, ...


...zum Schluss 3/4 des Käses unterkneten.


Den fertigen Teig dann mind. 1 Stunde im Kühlschrank stehen lassen.


Den Teig noch kurz durchkneten, ggf. noch etwas Mehl hinzufügen, falls der Teig noch zu klebrig ist.


Den Teig portionsweise dünn ausrollen. Dann 2/3 davon in etwa 10 cm lange, dünne Streifen schneiden und die Streifen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.


Den restlichen Teig ebenfalls dünn ausrollen, pro 2 Stangen dann jeweils einen Kreis ausstechen und ebenfalls auf ein mit Backblech mit Backpapier legen.


Alle Käseteile mit dem restlichen Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-Unter-Hitze ca. 8 Minuten backen, bis die Stangen goldbraun sind.


Wenn die gebackenen Käsestangen abgekühlt sind, immer zwei Stangen in einen Kreis stecken und dann anrichten.


Verði ykkur að góðu - guten Appetit allerseits!


(Den letzten Rest vom Teig hatte ich nur noch zu Standen ausgerollt / ausgeschnitten und einfach so in einem Glas angerichtet. Meine Kinder fanden die Stangen übrigens "übelst geil". *juchhu*)




Kommentare:

  1. Das klingt nach einem wirklichen tollen Snack. :)

    LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für immer wieder tolle Ideen! Wann findest Du nur die Zeit dafür???

    AntwortenLöschen