Sonntag, 13. Mai 2018

Heit ostakaka

Heißer Käsekuchen


Das Ganze heißt zwar Käsekuchen, und es ist - natürlich! - auch Käse drin, aber es ist eine deftige Mahlzeit, mit Mürbeteig und gequirltem Ei mit Käse und Milch und Paprikastückchen darin. Ich finde, es lässt sich sehr gut als Mittagessen vorbereiten und mit einem schönen Salat dazu ist es eine sehr nette, vollständige Mahlzeit, die auch gut sättigt.


Zutaten

150 g Margarine
300 g Mehl
3 EL Wasser

150 g geriebenen Käse
3 Eier
200 ml Milch
1 rote Paprika
1/2 TL grobes Meersalz
1 Prise schwarzer Pfeffer


Zubereitung

Den Backofen auf 180° Ober-Unter-Hitze vorheizen.

Das Mehl mit der Margarine und dem Wasser zu einem glatten Teig verkneten.


Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte, feuerfeste Springform geben und vorsichtig ausrollen und andrücken.


Die Paprika waschen, putzen und klein schneiden.


Anschließend den Käse mit den Eiern, der Milch, den Paprikastückchen und dem Salz und Pfeffer verrühren...


...und auf den Teig gießen.


Im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-Unter-Hitze ca. 50 Minuten lang backen, bis alles fest ist (Stäbchenprobe!).


Anschließend aus dem Ofen nehmen und noch warm mit frischem Salat servieren.




Keine Kommentare:

Kommentar posten