Samstag, 17. März 2018

Skyrterta með rabarbara

Skyr-Dessert mit Rhabarber


Diese Art des Skyr-Desserts habe ich vor ein paar Jahren zuerst in den Westfjorden kennen gelernt - schnell, unkompliziert, mit zerbröselten Keksen und Skyr und Grütze. Hier habe ich eine "Frühlingsversion" davon - locker-leicht mit Erdbeer-Rhabarber-Grütze und weißer Schokolade.

Der Skyr ist übrigens von Thise, einem dänischen Hersteller - den gibt's jetzt neu bei meinem Bio-Bauern, den musste ich natürlich gleich ausprobieren! Doch, ich bin zufrieden, die Konsistenz ist sehr schön, lässt sich gut verarbeiten - und geschmacklich habe ich auch nichts zu meckern. Den gibt's bestimmt noch öfter!


Zutaten für 2 Personen

60 g Kekse
400 g reiner Skyr
1 TL gemahlene Vanille
ggf. 1 EL brauner Zucker
250 g Erdbeer-Rhabarber-Grütze
2 EL geraspelte weiße Schokolade


Zubereitung

Die Kekse in einem Frühstücksbeutel grob zerkleinern...


...und in zwei Dessertgläsern verteilen.


Den Skyr mit der gemahlenen Vanille und nach Geschmack noch etwas Zucker verrühren...


...und auf den Keks-Bröseln verteilen.


Die Erdbeer-Rhabarber-Grütze auf der Skyr-Masse verstreichen...


....und die weiße Schokolade darüber raspeln.


Das Ganze mind. 24 Stunden im Kühlschrank gut durchziehen lassen und dann gut gekühlt als Dessert servieren.


Keine Kommentare:

Kommentar posten