Montag, 9. April 2018

Jarðarberjaís

Erdbeereis


Isländische Eis-Rezepte... in meinen alten isländischen Koch- und Hauswirtschaftsbüchern aus dem 19. Jahrhundert finden sich noch keine Eis-Rezepte. In dem einen Buch gab es zwar das Stichwort "Eis" - aber da ging es darum, Eis aufzubewahren: Man grabe eine Grube im Garten aus, lege sie mit getrocknetem Heu oder Algen aus, stapele die geschlagenen Eisblöcke darauf und bedecke die Grube, dabei achte man darauf, dass die Öffnung der Grube nach Norden zeigt. Okay...

Hier also mal ein etwas neueres Rezept für ein herrlich unkompliziertes und sehr fruchtiges Erdbeereis.



Zutaten

120 g Zucker
230 g Wasser
450 g TK-Erdbeeren
1 EL Zitronensaft
oder geriebene Zitronenschale


Zubereitung

Den Zucker und das Wasser  und ggf. die geriebene Zitronenschalen in einen Topf geben, ...


...aufkochen lassen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.


Die tiefgefrorenen Erdbeeren mit dem warmen Zuckerwasser und ggf. dem Zitronensaft in der Küchenmaschine zerkleinern.


Die Masse dann in eine Eismaschine geben und ...


...ca. 1 Stunde unter ständigem Rühren in der Eismaschine gefrieren lassen.

Das Erdbeereis dann direkt aus der Eismaschine oder, bei Aufbewahrung im Tiefkühlschrank, leicht angetaut servieren.

Besonders lecker schmeckt es noch mit ein paar frischen Erdbeeren dazu!




Keine Kommentare:

Kommentar posten