Samstag, 21. April 2018

Ofnbakaður lax

Ofengebackener Lachs


Das Rezept hier habe ich in der heißen Phase unseres Küchen-Umbaus ausprobiert, als ich schon keinen Herd mehr hatte, aber (wieder!) einen Backofen - und ich bin so restlos begeistert, das muss es unbedingt öfter geben!


Zutaten für 2 Portionen

400 g Lachsfilet
1 Bund Petersilie
60 g Butter / Margarine
1 EL Zitronensaft
60 g Semmelbrösel
50 g getrocknete Beeren
60 g gestiftelte Mandeln
2 EL getrockneter Thymian
1 TL grobes Meersalz
1 Prise schwarzer Pfeffer


Zubereitung

Den Backofen auf 180° Ober-Unter-Hitze vorheizen.

Die Lachsfilet mit der Haut nach unten in eine große, feuerfeste Form legen.


Die Petersilie waschen und klein hacken.



Die Butter oder Margarine schmelzen und in einem separaten Gefäß mit den Semmelbröseln,  den getrockneten Beeren, den Mandeln, dem Thymian sowie dem Salz und dem Pfeffer verrühren.


Die Mischung über die Lachsfilets geben...


...und im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-Unter-Hitze ca. 20 Minuten lang im Ofen backen, bis die Kruste schön goldbraun geworden und der Lachs durch ist.


Mit frischem Salat und ggf. noch gekochten Kartoffeln servieren.

Guten Appetit!





Keine Kommentare:

Kommentar posten