Freitag, 12. Oktober 2018

Súkkulaðikaka

Schokoladenkuchen


Dieser Schokoladenkuchen enthält ordentlich viel Schokolade und Butter und Eier, dafür aber relativ wenig Mehl - und er schmeckt ausgesprochen lecker, finde ich!


Zutaten

Für den Teig

200 g dunkle Schokolade
200 g Butter
4 Eier
100 g Vollkornmehl

Für die Creme

80 g Butter
100 g dunkle Schokolade
2 - 3 EL Honig


Zubereitung

Den Backofen auf 180° Ober-Unter-Hitze vorheizen und den Teig vorbereiten:

In einem kleinen Topf bei niedriger Hitze die dunkle Schokolade mit der Butter schmelzen lassen, …


… zu einer schön einheitlichen Masse verrühren. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Die Eier trennen.


Das Eiweiß mit dem Zucker streif schlafen.


Das Eigelb unter die Schoko-Butter-Masse ziehen.


Die Eischnee-Zucker-Masse mit der Schoko-Butter-Masse vermischen.


Zum Schluss noch das Vollkornmehl hinzufügen und verrühren.


In eine mit Backpapier ausgelegte Springform (ca. 24 cm) geben und im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-Unter-Hitze ca. 30 Minuten lang backen.


Anschließend aus dem Herd nehmen und auskühlen lassen.


Für die Schoko-Creme dann die Butter in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze schmelzen lassen. Die Schokolade grob kleinhacken oder in Stücke brechen und unter die geschmolzene Butter geben, schmelzen lassen und immer wieder umrühren.


Mit dem Honig verrühren und etwas auskühlen lassen.


Den Schoko-Kuchen dann mit der Creme bestreichen.



Im Kühlschrank die Creme fest werden lassen und den Kuchen dann gut gekühlt servieren.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen