Samstag, 2. September 2017

Kjötkökur með brauði

Fleischküchlein mit Brot


Zutaten

500 g Hackfleisch
250 ml Milch
2 Scheiben Weizentoast
1 Zwiebel
2 EL Margarine
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer
1 Ei
1 EL Mehl
2 EL Semmelbrösel
Margarine zum Braten
 

Zubereitung

Das Weißbrot in kleine Stücke schneiden und in der Milch einlegen, dass es gut durchweicht.


Die Zwiebel schälen und klein hacken.


In einer großen Pfanne einen TL Margarine erhitzen und die gehackte Zwiebel darin anbräunen.

Anschließend das Hackfleisch, das eingeweichte Weißbrot samt Butter und die gebräunten Zwiebeln in einer großen Schüssel vermischen und noch mit Salz und Pfeffer würzen.


Den Teig dann mit angefeuchteten Händen zu flachen, runden Küchlein formen.


Das Ei auf einem Suppenteller verquirlen und die Salzfleischküchlein dann nacheinander erst in der Eimischung, dann im Mehl und dann in den Semmelbröseln wenden.
   


Die Pfanne wieder erhitzen, die Margarine schmelzen lassen und die Fleischküchlein portionsweise von beiden Seiten goldbraun braten.
   

Am besten noch 20 Minuten bei 120° im Backofen durcherhitzen, während man die Beilagen vorbereitet.


Die noch warmen Fleischküchlein mit gekochten Kartoffeln und Gemüse servieren. 



Keine Kommentare:

Kommentar posten