Samstag, 2. September 2017

Slöngukaka

Schlangenkuchen 


Hier in Deutschland würde man ja vermutlich "Biskuit-Roulade" oder wenigstens "Biskuit-Rolle" sagen (auch wenn hier im Teig auch Margarine enthalten ist und es somit technisch gesehen keine Biskuit ist).

In Island ist so ein Kuchen aus offensichtlichen Gründen ein Schlagen- oder Schlauchkuchen - eben Slöngukaka.


Zutaten

175 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise grobes Meersalz
4 Eier
125 g Margarine
125 g Zucker

500 g Rhabarbermarmelade

1 - 2 EL Puderzucker


Zubereitung

Den Backofen auf 180° Ober-Unter-Hitze vorheizen.

In einer großen Schüssel das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen.


Die Eier trennen.

Das Eigelb mit der Margarine und dem Zucker schön schaumig rühren.


Die Eigelb-Mischung zu der Mehl-Masse hinzufügen und verrühren.


Das Eiweiß steifschlagen...


...und vorsichtig unter den übrigen Teig ziehen.


Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig vorsichtig auf dem Blech verstreichen...


...und bei 180° Ober-Unter-Hitze gut 10 Minuten lang backen, bis der Teig oben leicht goldbraun geworden ist.


Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, unbedingt direkt (!!!) mit der Marmelade bestreichen...


...und über die Längsseite wie eine Wurst schön eng aufrollen. Es ist so wichtig, den Kuchen direkt zu bestreichen und aufzurollen, weil der Teig brüchig wird, wenn er auch nur anfängt abzukühlen.

Den aufgerollten Kuchen mit Alufolie o.ä. in Form bringen / halten und gut auskühlen lassen.


Den kalten Kuchen dann im einem scharfen Messer in Scheiben schneiden und servieren.




Keine Kommentare:

Kommentar posten