Donnerstag, 18. Juli 2019

Ávaxtakaka

Obstkuchen


Als ich letztens in Island auf dem Flohmarkt ein altes Kochbuch von 1945 gekauft habe, lagen  in dem Buch noch mehrere aus der Zeitung ausgeschnittene Rezepte, irgendwelche Rezeptblättchen von Firmen und ähnliches - optisch aus den 70er oder 80er Jahren würde ich sagen. Man merkt deutlich, dass das Kochbuch aktiv in Benutzung war! Von einem der Rezeptblättchen stammt dann auch dieses Rezept für einen "Obstkuchen" - na gut, mit geraspelten Äpfeln und Rosinen.

Am allerbesten schmeckt mir dieser Kuchen übrigens noch warm, mit kaltem Vanilleeis und gehackten, gerösteten Mandeln dazu - wirklich richtig lecker!


Zutaten

2 Äpfel
50 g Rosinen
50 g gehackte Mandeln
160 g brauner Zucker
1 TL Zimt
1 TL geriebene Zitronenschale
1 TL Backpulver
180 g Mehl
50 ml Wasser
50 g geschmolzene Butter
3 Eiweiß

Zubereitung

Den Backofen auf 180° Ober-Unter-Hitze vorheizen.

Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und klein raspeln.


Anschließend in einer großen Schüssel die geraspelten Äpfel mit den Rosinen, den gehackten Mandeln, dem braunen Zucker, dem Zimt, der Zitronenschale, dem Backpulver und dem Mehl vermischen.


Das Wasser und die geschmolzene Butter unterrühren.

Zum Schluss noch das Eiweiß steifschlagen und vorsichtig unterheben.


Den Teig dann in eine mit Backpapier ausgelegte kleine Springform (ca. 20 cm) geben...


...und im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-Unter-Hitze etwa 50 Minuten lang backen lassen.


Den Kuchen anschließend aus dem Ofen holen, ein bisschen auskühlen lassen und dann am besten noch leicht warm servieren. Wie gesagt - ich schwärme dazu von Vanilleeis und gehackten, gerösteten Mandeln!




Keine Kommentare:

Kommentar posten