Samstag, 12. Juni 2021

Rækjusalat

Krabbensalat


Ich esse ja Krabben durchaus gerne, der Rest meiner Familie leider nicht so. Daher gibt es bei uns nur selten ein Gericht mit Krabben - aber dieses Rezept für einen Krabbelsalat wollte ich doch unbedingt ausprobieren, es klang so herrlich einfach! Außerdem gab es den mit frisch gebackenem Brot zum Abendessen - es musste also niemand Krabbensalat essen, der nicht wollte. 

Kind3 näherte sich auch sehr zögerlich mit einem "Ih, sieht das eklig aus!", probierte aber einen kleinen Löffel von dem Krabbensalat auf seinem Brot, überlegte - nahm dann noch einen kleinen Löffel voll und befand: "Für Krabben schmeckt das hier aber richtig lecker!" 

Ich nehme das dann mal als Kompliment..! 


Zutaten

50 g Mayonnaise
200 g reiner Skyr 
3 hartgekochte Eier
250 g Krabben
1/2 Bio-Zitrone
1 Prise Pfeffer
1/2 TL grobes Meersalz
1 TL Dill-Spitzen


Zubereitung

In einer großen Schüssel die Mayonnaise mit dem Skyr cremig rühren. 


Die hartgekochten, kalten Eier pellen und mit einem Eierschneider längs und quer in kleine Stücke schneiden.


Die Ei-Stücke dann mit den Krabben zu der Skyr-Mischung geben.


Die Zitrone darüber reiben und anschließend noch einen Esslöffel Zitronensaft hinzufügen.


Mit Salz, Pfeffer und Dill würzen und alles gründlich verrühren.


Ich habe hier übrigens grobes Meersalz mit See-Algen verwendet, um den Geschmack nach Meer noch etwas zu betonen. Ich glaube, das nächste Mal probiere ich Birkenrauch-Salat oder vielleicht auch ein bisschen gebratenen Speck!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen