Donnerstag, 23. November 2017

Kanína með sósu

Kaninchen in Sauce


In Island war es bei der Landbevölkerung durchaus üblich, sich auf dem Hof ein paar Kaninchen für den Eigenbedarf zu halten. Trotzdem hat sich Kaninchenfleisch in größerem Stil in Island nie durchgesetzt, vermutlich auch, weil die Kaninchenzucht hier relativ aufwendig war.

Eine Deutsche aus Brandenburg, die 2007 nach Island gekommen war, um hier eine Kaninchenzucht aufzubauen, musste ihre Firma Kanína ehf Ende 2016 aus finanziellen Gründen wieder aufgeben. Zwar konnte sie monatlich zwischen 60 und 90 Kaninchen aus ihrer Zucht schlachten lassen, das Fleisch wurde in Spitzenrestaurants serviert und in Delikatessenläden verkauft, aber wirtschaftlich rechnete sich das Einzelunternehmen letztlich leider nicht.

Schade - schließlich ist das weiße Kaninchenfleisch relativ fettarm und dabei ausgesprochen lecker!


Zutaten

1 küchenfertiges Kaninchen
1 TL grobes Meersalz
1/2 TL Pfeffer
3 Karotten
1/4 Sellerie-Knolle
1 Stange Lauch
100 g Butter
500 ml Malzbier
300 ml Wasser
250 ml Sauerrahm
2 EL Kartoffelmehl
1 Bund Petersilie


Zubereitung

Das Kaninchen säubern und es mit einem scharfen Messer in 6 Stücke schneiden: Zuerst vorsichtig die Hinterläufe auskugeln und abschneiden, dann den Leib unter den Rippen abtrennen. Dann die Vorderläufe abscheiden.


Die Stücke salzen und pfeffern.


Die Karotten und die Sellerie-Knolle schälen und in möglichst kleine Würfel schneiden. Den Lauch waschen, putzen, halbieren und in Ringe schneiden.


Die Butter in einer großen Pfanne schmelzen lassen.

Das Kaninchenfleisch mit dem Gemüse in die Pfanne geben und von allen Seiten kurz anbraten.


Anschließend das Malzbier und das Wasser hinzufügen.


Den Deckel auf die Pfanne setzen und das Ganze bei niedriger Hitze etwa 1,5 Stunden köcheln lassen - wichtig ist, dabei immer wieder zu überprüfen, ob noch genügend Wasser in der Pfanne ist, ansonsten immer wieder ein bisschen Wasser nachgießen!

Anschließend die Fleischstücke aus der Pfanne nehmen und im Ofen warm stellen.

Das Gemüse in der Flüssigkeit kurz aufkochen lassen. Das Kartoffelmehl in einem Glas mit etwas kaltem Wasser verrühren und die Sauce damit abbinden.


Den Sauerrahm unterrühren.

Die Sauce nach Geschmack noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Petersilie waschen und klein hacken und über das Essen geben.


Die Fleischstücke wieder in die Sauce geben.


Mit Kartoffeln und frischem Salat servieren.




Keine Kommentare:

Kommentar posten