Samstag, 9. Dezember 2017

Hvít súkkulaðimús með lakkrís

Weiße Schoko-Creme mit Lakritz


Ja, ich weiß - nicht jeder liebt Lakritz. Ich habe früher auch kein Lakritz gemocht, aber seit ich isländische Lakritz-Schokolade kennen gelernt habe, hat sich das geändert und ich stürze mich mittlerweile mit Wonne auf die verschiedensten Lakritz-Rezepte. Dieses hier finde ich mit dem Lakritz-Pulver und der Prise Pfeffer dazu richtig spannend und lecker!


Zutaten für 4 Personen

150 g weiße Schokolade
500 ml Schlagsahne
2 TL Lakritz-Pulver

350 g Himbeeren
3 EL Puderzucker
1 EL Zitronensaft

1 Prise bunter Pfeffer


Zubereitung 

Etwa 150 ml Schlagsahne langsam in eine kleinen Topf erwärmen.

Die Schokolade vorsichtig klein raspeln. Ein bisschen von den Schoko-Raspeln für die Dekoration beiseite stellen...


...und den Rest zu der warmen Schlagsahne geben, ...


...den Topf vom Herd nehmen und alles so lange verrühren, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist. Die Mischung anschließend für mind. 2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.


Danach dann die restliche Sahne steifschlagen und mit der Schoko-Sahne-Mischung verrühren.


Das Lakritz-Pulver hinzugeben und vorsichtig kurz vermischen.


Die Creme gleichmäßig in vier Dessertgläser füllen.


Die Himbeeren mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft pürieren.


Das Himbeerpüree durch ein Sieb streichen und anschließend über der Schoko-Lakritz-Creme verteilen.


Zum Schluss noch die restlichen Schoko-Raspeln und ein bisschen bunten Pfeffer auf das Himbeerpüree geben.


Das Dessert noch ca. 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen und dann gut gekühlt genießen.


Hach ja - ich liebe Lakritz!
Guten Appetit!



Keine Kommentare:

Kommentar posten